Unsere Werkstudentin Sina stellt sich vor und berichtet von ihrem erfolgreich absolvierten Praktikum im WDL. Im Interview erzählt sie unter anderem, woran sie merkt, dass sie im WDL gebraucht wird, mit welchen Aufgaben sie täglich zu tun hat und inwiefern das Praktikum im WDL ihren zukünftigen Berufswunsch beeinflusst hat.

Hallo Sina stell dich doch mal kurz vor und verrate uns, warum du dich entschieden hast ein Praktikum im im WDL Bereich Business Development zu machen.

Gerne! Mein Name ist Sina und ich bin aktuell Studentin im Master an der Universität Witten/Herdecke. Dort studiere ich Strategy & Organization, einen Studiengang, der einen starken Fokus auf Unternehmensstrukturen und Strategieentwicklung legt. Man lernt Organisationen ganzheitlich zu betrachten. Daher kann ich mir sehr gut vorstellen, mich beruflich in dem Bereich des Business Development zu orientieren.
Um zu erleben, wie diese Themen in der Praxis umgesetzt werden, habe ich mich dann entschieden, vor meinem Studienabschluss noch mal ein Praktikum zu machen. Da erschien mir das WDL als innovatives Start Up eine gute Wahl, um Praxiserfahrung zu sammeln und mich persönlich weiterzuentwickeln.

Kaffeemaschine, Kopierer oder Schreibtisch – Was sind deine täglichen Aufgaben?

An der Kaffeemaschine bin ich schon hin und wieder zu finden, aber nicht um Kaffee für das gesamte Team zu kochen, sondern weil man bei dem Kaffee im Büro einfach nicht Nein sagen kann.
Ansonsten sieht mein Arbeitsalltag sehr divers aus. Kundentermine, regelmäßiger interner Austausch zu verschiedenen Themenbereichen, die Analyse und Weiterentwicklung interner Prozesse, aber auch die ein oder andere PowerPoint Präsentation haben einen großen Anteil meines Praktikums eingenommen. Das Praktikum ist somit einerseits von dem täglichen Austausch mit Kollegen geprägt, beinhaltet aber auch sehr viel eigenständige Arbeit.

Was war bisher deine spannendste Aufgabe oder dein persönliches Highlight?

Das ist schwer, da etwas besonders hervorzuheben, da ich sehr viele spannende Themen bearbeitet habe. Aber grundsätzlich war es immer schön zu sehen, dass das, was man erarbeitet, nun aktiv im Unternehmen genutzt wird. Man merkt als Praktikantin im WDL, dass man gebraucht wird. Man wird schnell als Teil des Teams aufgenommen und das macht die gesamte Arbeit besonders spannend und interessant.

Was war die größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung war sicherlich, mich in der Data Science Welt zurechtzufinden. Auch wenn man den ein oder anderen Begriff zuvor schon mal gehört hat, kamen mir die meisten Wörter zu Anfang noch ziemlich spanisch vor, aber ich würde sagen, mittlerweile habe ich einen ganz guten Überblick und ein Verständnis dafür, was hinter der Arbeit unserer Data Scientisten steckt.

Welche Erwartungen hattest du an das Praktikum im WDL und wurden diese erfüllt?

Ich habe von meinem Praktikum erwartet, Einblicke in das operative Geschäft und die Projektumsetzung zu bekommen, aber vor allem aktiv eingebunden zu werden, sodass ich eine Vorstellung von der Arbeit im Business Development und Vertrieb bekomme. Und ja, meine Erwartungen wurden definitiv erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen!

Was nimmst du aus der Zeit bei uns mit? Hat das Praktikum deinen zukünftigen Berufswunsch beeinflusst?

Ich nehme unglaublich viel von dem Praktikum beim WDL mit. Sowohl die Einblicke in den Vertrieb als auch die vielfältigen KI-Themen waren ganz neue Themenfelder für mich. Vor allem die Aufgaben, bei denen es um die Weiterentwicklung des WDL ging, haben mir aber besonders gefallen. Daher kann ich mir definitiv vorstellen, zukünftig im Business Development zu arbeiten. Bis zum Ende meines Studiums bleibe ich dem WDL aber ja auch noch als Werkstudentin erhalten.

Hast du einen WDL-Hack? Verrate deinem/deiner NachfolgerIn einen hilfreichen Tipp!

Auch wenn das vielleicht nicht so WDL spezifisch ist, kann ich jedem den Tipp geben, immer zu fragen, wenn man mal nicht weiterkommt. Alle Kollegen und Kolleginnen im WDL helfen gerne weiter und man bekommt immer wieder wertvollen Input.

arrow left Zurück zur Übersicht